Product was successfully added to your shopping cart.
+49 (2486) 80 29 200
0item(s)

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Kein Verzicht auf Markise München

Nur weil man eine Wohnung oder sogar ein Haus in der bayerischen Hauptstadt hat, bedeutet dies nicht, dass auf einen einmaligen Sonnenschutz verzichtet werden muss. Wichtig dabei ist, dass man sich auf seine eigene Meinung verlässt, wenn man nicht in einem Eigentum, sondern zur Miete lebt, sondern dass im ersten Schritt der Vermieter um Erlaubnis gefragt wird.

Die Reaktionen der Vermieter, wenn es sich um die Markise München dreht, sind sehr verschieden

So erlaubt ein Teil zwar die Anbringung auf eigene Kosten, setzen allerdings voraus, dass diese beim Auszug rückstandslos entfernt wird. Ein anderer Teil verbietet die Anbringung, wegen der Bohrungen in die tragende Hauswand komplett. Ein dritter Teil der Vermieter macht hingegen den Vorschlag, dass sich dieser bei der Markise München beteiligt, diese allerdings nach dem Auszug bestehen bleiben muss.

Auch das Tragen der gesamten Kosten ist je nach Vermieter möglich

Eine bestehende Markise München kann, auch wenn nur in einem geringen Maße, zu einem höheren Mietpreis führen, was zum Vorteil des Vermieters ist.