Archiv Januar 15, 2021

Tuch für Markise

Tuch für Markise

Markisen sind vielseitig nutzbar, sie sind nicht einfach nur Schutzsegel vor der heißen Sommersonne, sie können auch das Fest auf der Terrasse vor einem plötzlichen Schauer bewahren und die Gäste trocken halten. Auch gibt es spezielle Markisen, die die Blicke der Nachbarn abhalten und so die Privatsphäre schützen. Für alle genannten Situationen braucht es aber immer auch das richtige Tuch für die Markise, denn nur das richtige Material kann dem gewünschten Zweck optimal gerecht werden.

Das richtige Tuch für die Markisen

Beim Kauf einer neuen Markise sollte daher darauf geachtet werden, dass das Tuch für Markise richtig gewählt wird und den Ansprüchen für eine optimale Verwendung nachkommt. So gibt es Tücher aus Polyester oder Poly-Acryl, die sich durch jeweils unterschiedliche Webdichten charakterisieren und auch andere Werte in puncto Wasserdichtheit, Sonnenschutz, Atmungsaktivität, Reinigung oder Reißfestigkeit aufweisen.

Tuch für MarkiseStoffe mit Bedacht auswählenMarkisentuch,

Es gilt also, dass die neue Markise auch anhand ihres Tuches ausgewählt werden sollte. Ist sie in erster Linie ein Sonnenschutz, reichen hohe Sonnenschutz-Werte und das Tuch für die Markise braucht nicht unbedingt sonderlich wasserdicht zu sein. Als Regenschutz ist ein solcher Wert beim Tuch für die Markise natürlich immens wichtig.

Markisen für optimalen Schutz vor Feuchtigkeit und Witterung

Markisen für optimalen Schutz vor Feuchtigkeit und Witterung 

Markisen kommen in unterschiedlichen Ausführungen daher und sind nicht nur ideale Schattenspender, sondern haben auch dekorativ so einiges zu bieten. So sind Markisen in zahlreichen Designs erhältlich, die perfekt mit der Hausfassade harmonieren und dieser in verschiedenen Farben und als wahlweise eckige oder abgerundete Ausführung das gewisse Etwas verleihen. Besonders geschlossene Markisen überzeugen, denn  der dicht schließende Kasten garantiert einen perfekten Schutz von Tuch und Gelenkarmen, sodass Wind und Wetter dem Schattenspender so schnell nichts anhaben können.

Pflege einer Markise

Pflege einer Markise

Pflege einer Markise

Damit eine Markise als Sonnen-, Regen- und Blickschutz viele Jahre lang Freude bereitet, empfiehlt es sich dringend, ihr regelmäßige Pflege angedeihen zu lassen. Die Pflege einer Markise kann nicht verallgemeinert werden und ist von der jeweiligen Situation abhängig. Grundsätzlich kann nur festgehalten werden, dass ein bis zwei Mal im Jahr eine Reinigung mit einem feuchten Tuch empfehlenswert ist, wobei keine aggressiven Reiniger verwendet werden sollten, sondern nur ein wenig Seifenwasser empfehlenswert ist. 

Individuelle Pflege einer Markise

Auf die chemischen Reiniger sollte verzichtet werden, um die Imprägnierung und den Stoff der Markise nicht zu beschädigen. Neben dem Tuch sollten bei der Pflege einer Markise auch die mechanischen Elemente gereinigt und gewartet werden. Gleitspray oder ein Tropfen Öl reichen hier häufig schon aus. Loser Dreck sollte immer schnellstmöglich von der Markise entfernt werden und natürlich nicht mit ihr zusammen eingerollt werden. 

Pflege witterungsbedingt durchführen

Auch ist es wichtig, dass die Pflege einer Markise an die Witterung angepasst wird. Hat sie einmal Regen abgehalten, kann sie zwar direkt eingerollt werden, sollte aber zum Trocknen alsbald wieder entfaltet werden, um Stockflecken und Schimmel zu vermeiden. Durch Behandlung mit speziellen Imprägnierungen kann auch nach Jahren die Markise noch wasserabweisend sein.

Markisen Volant

Der Markisen Volant ist ein Bestandteil des Sonnenschutzes, der einen optischen und dekorativen Zweck erfüllt, aber auch einen praktischen Nutzen mit sich bringen kann und so die Markise aufwertet. Der Volant umschreibt den herunterhängenden Teil an der Kante der Markise, der nicht zum aufgespannten und ausgefahrenen Fläche des Sonnen- und Regenschutzes gehört. So werden Markisen stilvoll mit einem dekorativen Element abgeschlossen.

Markisen Volant mit Funktion

Doch nicht nur der optische Reiz ist es, was den Markisen Volant zum festen Bestandteil vieler Sonnensegel und -schirme macht, er verfügt auch über eine angenehme Fähigkeit. So wird durch den herunterhängenden Teil tiefstehende Sonne abgehalten und ein kleiner Teil der Sonneneinstrahlung wird nicht nur senkrecht, sondern auch aus horizontaler Richtung abgewehrt. 

Nützliche Stoffbahn in unterschiedlicher Gestaltung

Ein Markisen Volant ist natürlich nicht wie der andere und so unterscheiden sich diese Abschlusselemente von Markisen. Dabei spielen Fragen des Designs eine Rolle auch natürlich auch, wie intensiv die Schutzfunktion der Stoffbahn sein soll. Manche modernen Markisen verzichten auch auf den Volant und schließen am unteren Ende mit Metallstangen ab.

Markisenstoffe Qualität

Markisen sind in den unterschiedlichsten Ausführungen erhältlich, was nicht nur die Optik betrifft, sondern immer auch einen bestimmten qualitativen Vorteil mit sich bringt. Die Markisenstoffe Qualität ist also immer anhand des Verwendungszweckes auszuwählen und hier besteht die Möglichkeit, Markisen aus unterschiedlichen Materialien zu bekommen. Da eine Markise nicht nur Sonne und unliebsame Blicke abhalten kann, sondern auch ein hervorragender Schutz vor Regen ist, müssen Bauweise, Muster und Material immer sorgfältig angepasst werden.Kriterien an die Markisenstoffe Qualität

Für Markisen gilt es, unterschiedliche Kriterien zu erfüllen und so ihrem jeweils angedachten Zweck gerecht zu werden. Wird die Markise als Sonnenschutz gebraucht, so ist diese Eigenschaft bei der Wahl der 

Markisenstoffe Qualität

zu berücksichtigen. Das kann sich unter anderem in der Webdichte des Markisenstoffes ausdrücken, die auch für die Durchlässigkeit von Wasser ausschlaggebend ist.

Markisenstoffe gegen Regen 

Auch Imprägnierungen können auf den Markisenstoffen aufgetragen sein, um sie noch wasserabweisender und beständiger zu machen. So bleiben die Sonnensegel auch beim Schutz vor Regen gut erhalten und bewahren eine ansehnliche Optik. Auch Merkmale wie Atmungsaktivität, der Reinigungsfaktor, die Reißfestigkeit und wie farb- und lichtecht sie sind, werden von der Markisenstoffe Qualität abgeleitet.

Motorantrieb für Markisen

Motorantrieb für Markisen

Markisen sind für jede Terrasse und jeden Balkon eine Anschaffung, die sich im Sommer und auch in anderen Jahreszeiten lohnen kann. Damit lässt sich schließlich nicht nur dafür sorgen, dass heiße und zu helle Sonnenstrahlen abgehalten werden, sondern auch unliebsame Blicke bleiben fern. Moderne und hochwertige Markisen sind weiterhin dazu in der Lage, Regen und andere Arten von Niederschlag von der darunterliegenden Fläche abzuhalten und so eine trockene und saubere Stellfläche zu ermöglichen. Damit eine Markise auch immer im richtigen Zeitpunkt ausgefahren ist und ihren Dienst genau auf den Punkt leisten kann, empfiehlt es sich, das Sonnensegel oder den Regelschutz mit einem Motorantrieb für Markisen auszustatten.

Weniger Arbeit durch Motorantrieb für Markisen

Ein Motorantrieb für Markisen ist kraftvoll genug, um auch große und schwere Markisen aus- und einzufahren. Mit einer Motorisierung kann sich also der Markisenbesitzer die Arbeit ersparen, mit Muskelkraft über eine Kurbel tätig werden zu müssen.

Den Markisenmotor zeitlich programmieren

Doch nicht nur Arbeit kann mit den modernen Motoren für Markisen erspart bleiben, auch Zeit ist ein wertvoller Faktor, der mit diesen Motoren erhalten bleiben kann. So lassen sich hochwertige und technisch ausgereifte Markisenmotoren auf einen bestimmten Zeitpunkt programm

Öse für Markisenkurbel

Öse für Markisenkurbel

Markisen sorgen für eine schnelle und einfache Überdachung von Balkon oder Terrasse und bieten sicheren und zuverlässigen Schutz vor Witterungseinflüssen wie Sonne oder Regen. Neben den heute modernen elektrischen Markisen finden sich auch weiterhin Modelle, die sich manuell über eine Markisen Kurbel ein- und ausfahren lassen. Ein essentielles Element, welches all diese Markisen aufweisen, ist die Öse für die Markisenkurbel. Sie ermöglicht die Drehbewegung und sorgt dafür, dass sich die Markise problemlos bedienen lässt. 

Öse für Markisenkurbel – Verschleißerscheinungen möglich

Auch bei einer noch so qualitativ hochwertigen Markise kann es über die Jahre hinweg zu Verschleißerscheinungen an der Markisenöse kommen. Ist die Öse für die Markisenkurbel defekt, etwa weil ein starker Verschleiß vorliegt oder diese sogar zerbrochen ist, so lässt sich die Schutzvorrichtung nicht mehr herausfahren. Da Kurbelösen jedoch zum Großteil genormt sind, lassen sich defekte oder verschlissene Ösen leicht austauschen. Hierzu muss lediglich der Arretierstift der bisherigen Öse gelöst werden. Anschließend kann die alte Öse entfernt und durch die neue Öse ersetzt werden.

Kurbelösen in unterschiedlichen Ausführungen

Wer die Öse für die Markisenkurbel tauschen möchte, kann auf Ersatzteile in unterschiedlichen Ausführungen zurückgreifen. So sind Ösen mit verschiedenen Bohrungsgrößen von 10 mm bis 16 mm Durchmesser erhältlich. Zudem kann zwischen Ösen aus Zinkdruckguss oder Kunststoff gewählt werden. Letztere eignen sich insbesondere für Kugelhaken.

Markisen Kurbel

Markisen Kurbel

In der Regel erfolgt die Markisenmontage im Bereich der Balkone und Terrassen an der Hauswand. Dabei zählt eine Markisen Kurbel zur Standardausstattung einer jeden  Schutzvorrichtung. Die Markisen Kurbel ermöglicht es nach fachgerechter Montage, die Markise bis zur gewünschten Tiefe ein- und auszufahren. Für eine komfortable Bedienung stehen Markisen Kurbeln in unterschiedlichen Längen zur Verfügung, wobei sich die Größe in der Regel zwischen 80 cm und 240 cm bewegt.

Markisen Kurbel auch bei elektrischem Antrieb

Auch wenn heute für mehr Komfort in zahlreichen Fällen auf Markisen mit elektrischem Antrieb zurückgegriffen wird und mittlerweile auch Fernbedienungen zur leichteren Handhabung angeboten werden, sollte eine Markisen Kurbel nicht fehlen. Denn setzt der Elektromotor einmal aus, etwa aufgrund eines Stromausfalls, so lässt sich dank der Kurbel die Markise weiterhin manuell bedienen.

Die Wahl der richtigen Markisen Kurbel

Beim Kauf einer Markisen Kurbel sollte unbedingt auf die Kompatibilität geachtet werden. So lässt sich nicht jede Kurbel auch mit jeder Markise nutzen. Wer sichergehen möchte, sollte sich beim Hersteller der Markise informieren und nach Möglichkeit auf herstellereigenes Zubehör zurückgreifen. Handelt es sich um eine Markisen Kurbel von Drittanbietern, so muss geprüft werden, ob diese mit dem jeweils genutzten Markisenmodell verwendet werden kann. 

Copyright © 2019 Görres Metallbau. Alle Rechte vorbehalten